Berge

Corvatsch 3'303

Als höchstgelegenes Skigebiet Graubündens hat sich der Corvatsch mit seinen 120 Pistenkilometern, einem Snowpark, Freeride-Gelände sowie gesicherten Schneeschuhtrails den Titel als Sportberg mehr als verdient. Pulverschnee bis Ende April und die längste beleuchtete Nachtabfahrt der Schweiz sind weitere Highlights. 

Der Einstieg ins Skigebiet erfolgt mit der Luftseilbahn Surlej über die Mittelstation bis zur Bergstation Corvatsch. Die Furtschellas-Bahn bringt die Wintersportler von Sils aus ins Skigebiet. Neben top-präparierten Pisten warten auf dem Corvatsch eine Vielzahl von Erlebnissen auf die Wintersportler. 

Snow Night

Jeden Freitag lädt die «Snow Night» zum Nachtskifahren auf der längsten beleuchteten Piste der Schweiz ein. Die 4.2 km lange Abfahrt öffnet um 19 Uhr.

Corvatsch Park

Tagsüber sind Freestyler im «Corvatsch Park» willkommen: Ausgestattet mit Halfpipe, Bagjump und Variantenabfahrt zählt der Snowpark zu den Grössten im Alpenraum und ist Austragungsort internationaler Wettkämpfe.

Hahnensee-Abfahrt

Die Königsabfahrt vom Corvatsch ist die «Hahnenseeabfahrt» – die 9 km lange, schwarze Piste mit einzigartigem Panorama führt bis hinunter nach St. Moritz Bad.

Familien und Anfänger willkommen

Familien und Anfänger starten im Familienskigebiet Cristins unmittelbar an der Talstation der Corvatschbahn. Ausgestattet mit Zauberteppich und Tellerlift ist Cristins das optimale Übungsgelände. Unterstützung bietet die Schweizer Skischule Corvatsch-Pontresina. 

Gleich nebenan bietet das Teilskigebiet Furtschellas mit breiten Pisten beste Bedingungen für Anfänger und alle, die gerne gemütlich fahren. Über die Sechser-Sesselbahn Curtinella ist die Furtschellas mit dem Corvatsch verbunden. Auch Schneeschuhwanderer sind auf der Furtschellas auf dem «Lake Trail» genau richtig.

Kulinarik auf Corvatsch & Furtschellas

Auf 3’303 m ü. M. findet man auf dem Corvatsch mit ORMA die höchstgelegenen Whisky Destillerie der Welt. Darüber hinaus gibt es eine breite Auswahl an Bergrestaurants und Hütten im gesamten Skigebiet:

Im Restaurant 3’303 dreht sich alles um Mais - das höchstgelegene Restaurant Graubündens bietet eine Vielzahl aussergewöhnlicher Gerichte auf Polenta-Basis an. Das Selbstbedienungsrestaurant der Mittelstation Murtèl wiederum lädt mit Sonnenterrasse und Spielplatz sowie knusprigen Pizzas aus dem Holzofen ein. Die Alpetta serviert feine alpine Spezialitäten und Fleisch vom Grill. Ein Geheimtipp auf Furtschellas ist La Chüdera. Selbstbedienung sowie À-la-carte Service trifft auf Sonnenterrasse mit Blick über den Silsersee. Veltliner Spezialitäten werden in der Ustaria Rabgiusa mitten im Skigebiet serviert. Gemütlich speisen Gäste des Kuhstalls im ehemaligen Alpstall, idyllisch am Berg mit kleiner Karte, lockt das Restaurant Hahnensee. Aprés-Ski-Fans kehren direkt auf der Talabfahrt nach Surlej in der Hossa Bar ein.

00.00.0000 00:00

Der St. Moritzersee ist für das Eislaufen geöffnet, Schlittschuhverleih vor Ort möglich.Der Cresta Run ist in Betrieb.Der Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina ist ebenfalls geöffnet, Gästefahrten sind im Shop buchbar.