Berge

Diavolezza / Lagalb

Von Mitte Oktober bis Anfang Mai geniesst man auf der Diavolezza neben einem abwechslungsreichen Pistenangebot und einzigartigen Variantenabfahrten die längste Gletscherabfahrt der Schweiz sowie den fabelhaften Blick auf Piz Palü und Piz Bernina. Die Lagalb ist mit ihren steilen Pisten und kupierten Hängen, einer einmaligen Aussicht auf den Lago Bianco, ins Val Poschiavo und weiter südlich ins Veltlin der Engadiner Skiberg für Kenner.

Mit rund 10 Kilometern Länge findet man auf der Diavolezza die längste Gletscherabfahrt der Schweiz.  Auf dem Pers- und Morteratschgletscher geht es über die nicht präparierten Pisten vorbei an Piz Palü und Bernina bis zum Bahnhof Morteratsch. Mit der Luftseilbahn Diavolezza oder der Luftseilbahn Lagalb geht es hinauf.

Skiberg Lagalb

Ein eindrückliches Freeride-Erlebnis bietet die Lagalb mit der Firnabfahrt «La Rösa». Auch finden erfahrene Schneesportler hier die steilste präparierte Piste Graubündens: 86% Gefälle misst die anspruchsvolle Piste Minor.

Auf Skitourengänger wartet die Diavolezza Challenge. Die markierte Skitourenroute mit Zeitmessung überwindet über 890 Höhenmeter. Wem dies nicht genügt, der stellt sich auf der Lagalb der Challenge des Club 8848: 11 Talabfahrten und vier Fusswege von Bergstation zum Piz gilt es zu meistern, um Mitglied des legendären Clubs zu werden. 

Vollmondabfahrt

Zu Vollmond fährt man die Diavolezza bei der «Glüna Plaina» im nächtlichen Mondschein hinunter. Im Berghaus Diavolezza kann auch gleich die Nacht inmitten der Bergwelt verbracht oder im Bergrestaurant gespeist werden.

00.00.0000 00:00

Der St. Moritzersee ist für das Eislaufen geöffnet, Schlittschuhverleih vor Ort möglich.Der Cresta Run ist in Betrieb.Der Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina ist ebenfalls geöffnet, Gästefahrten sind im Shop buchbar.