ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 4_close 4_open 8_close8_open9_close9_open10_close10_open Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_incstm_booking_bus_railway_incstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass Astm_booking_hotel_skipass Bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk
Alt text

TAGESAUSFLÜGE

Sie bleiben länger in St. Moritz oder gehören als Stammgast schon zur Familie? Blicken Sie doch mal über den Tellerrand: Diese drei Orte, zum Beispiel, sind definitiv eine Autofahrt wert:

NUR 10 MINUTEN ENTFERNT ...

… wartet Sils Maria, eingekuschelt in eine Senke zwischen Piz Corvatsch und Piz Lagrev, auf Sie. Entdecken Sie auf einer gemütlichen Wanderung das autofreie Val Fex: ein wunderschönes Tal, das den Silvaplaner- und Silsersee überblickt.

Für kulinarische Pausen

Lauschen Sie Live-Jazzmusik auf der Terrasse des Waldhaus Sils, jenem bezaubernden Ort, der Regisseur Wes Anderson zu The Grand Budapest Hotel inspirierte.
waldhaus-sils.ch

Für Dichter und Denker

Besuchen Sie das Nietzsche Haus, in dem einst der berühmte Philosoph seine Sommer verbrachte. Ausstellungen bringen Ihnen nicht nur sein Leben und Werk näher, sondern auch die Werke von Künstlern aus der Region.
nietzschehaus.ch

NUR 40 MINUTEN ENTFERNT ...

… gilt es, das Bergell zu entdecken, jenes idyllische Südtal, das Graubünden mit Italien verbindet. Das Val Bregaglia ist Geburtsort von Alberto Giacometti und seit jeher auch Muse zahlreicher Künstler, wie Giovanni Segantini. Ein Besuch lohnt sich immer, doch im Herbst zeigt sich das Tal von seiner allerschönsten Seite.

Einmal Natur zum Mitnehmen!

Wandern Sie durch Europas ausgedehnteste Kastanienhaine, um anschliessend Sie verschiedene kulinarische Kastanienkreationen zu verköstigen: von der Marmelade über Küchlein bis zum Schnaps.

Kulturperlen zum Bewundern

Besuchen Sie Giacomettis Atelier in Stampa, bevor Sie auch im angrenzenden Ciäsa Granda Museum vorbeischauen, das seine Werke neben jenen von Varlin und Segantini ausstellt.
ciaesagranda.ch

Tradition feiern

Besuche das Festival della Castagna. Das Engadin feiert die Kastanie vom 25. September bis zum 25.Oktober. die Edelkastanie, spielte lange Zeit eine wichtige Rolle als krisenfestes Lebensmittel in unserem Südtal der Schweizer Alpen.
https://www.bregaglia.ch/de/kastanienfestival

Bregaglia

NUR 90 MINUTEN ENTFERNT ...

… und schon sind Sie in Italien am Ufer des Comer Sees, vor der Kulisse der majestätischen Alpenausläufer. Die Städtchen und Dörfer, die das Ufer säumen, huldigen mit ihren bunten Fassaden dem blaugrünen Wasser und strahlen sorglose Italianità aus. Ob Sie auf dem Weg nach Mailand sind oder einem der seltenen Schlechtwettertage in den Bergen entkommen wollen – diese drei Orten fügen sich hervorragend in einen Tagesausflug ein:

Am Morgen in Colico

In der Provinz Lecco am nördlichen Teil des Comer Sees gelegen, punktet Colico nicht nur mit fantastischen Ausblicken, sondern auch mit allerlei Aktivitäten für einen energiegeladenen Start in den Tag.

Auf einen Cappuccino

Gönnen Sie sich eine Pause im Caffè del Lago, dessen Aussenplätze eine Seesicht wie im Bilderbuch bieten.

Ein kleiner Seespaziergang

Noch mehr herrliche Eindrücke bietet die Uferwanderung vom südlichen Ortsende zum Naturreservat Pian die Spagna.

Am Nachmittag in Bellagio

Folgen Sie dem Ostufer und Sie gelangen zum bezaubernden Städtchen Varenna. Von hier bringt Sie die Autofähre hinüber nach Bellagio, der Perle des Comer Sees. Obgleich recht touristisch ist Bellagios Flair nicht umsonst berühmt, wie Ihnen ein Spaziergang entlang der eleganten Villen, pittoresken Häusern und mediterranen Gässchen zeigen wird.

Zum Lunch

Wenn Sie einen Platz im Ristorante Bilacus an der beliebten Salita Serbelloni ergattern, haben Sie Glück! Denn nicht nur schmeckt’s hier köstlich, seine Aussenterrasse mit der schattenspendenen jasminumrankten Laube ist ein wahres Postkartenmotiv.
bilacusbellagio.it

Für Weinliebhaber

Ihr Weg entlang der Salita Serbelloni hinunter zum Ufer führt Sie auch an der Enoteca la Principessa mit ihrer hervorragenden Weinauswahl vorbei. Schlendern durch den Park
Die Gärten der Villa Serbelloni sind immer einen Besuch wert. Da sie aber nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden können, sollten Sie daran denken, im Voraus zu buchen. Auch die Gärten der Villa Melzi sowie deren Kapelle und Museum sind wie gemacht für einen reizvollen Nachmittagsspaziergang.
giardinidivillamelzi.it

Am Abend in Como

Die Fahrt entlang des westlichen Arms des Comer Sees bringt Sie zu seinem Namensgeber: Como, die Verwaltungshauptstadt der Region, ist für sein bedeutendes kulturelles Erbe bekannt. In ihren Gassen zu flanieren, ist pures Vergnügen. Statten Sie auch unbedingt der Comer Kathedrale einen Besuch ab, bevor Sie sich in einer klassischen italienischen Villa zur Nachtruhe betten.

Aperitif gefällig?

Treten Sie ein in den wunderbar unaufdringlichen Fresco Cocktail Shop mit seinen tiefen Holzbalkendecken und lassen Sie sich von raffinierten, ungewöhnlichen und saisonalen Drinks überraschen.
frescococktaillab.it

Dinner – ganz unbeschwert

Lassen Sie sich von der Schlichtheit der Gerichte im Ristorante Sociale nicht täuschen. Umso nachhaltiger beeindrucken die köstlichen Klassiker mit ihrem intensiven Geschmack nach Italianità. Und auch die lebhafte Atmosphäre des rustikalen Restaurants im Herzen der Stadt trägt dazu bei, dass der Abend in schönster Erinnerung bleiben wird.
ristorantesociale.it

Das beste Eis von Como

Gutes Gelato findet sich nicht zu kleinen Eisbergen aufgetürmt hinter Plexiglas, sondern versteckt unter Deckeln in gekühlten Behältern. Machen Sie’s wie die Einheimischen und setzen Sie mit einer Eiskugel in der Gelateria Guidi Ihrem Dinner ein süsses i-Tüpfelchen auf.

Für eine gute Nachtruhe

Am Ortsrand gelegen überblickt die Villa Ronco dell’Abate das südliche Como. Ihren Gästen bietet sich Erholung nicht nur auf den renovierten Zimmern, sondern auch in einer hübschen Bibliothek und dem malerischen Garten.
roncodellabate.com

FÜR PANTOFFELREISENDE

Gerade nicht in der Region? Zahlreiche Filme und Bücher lassen Sie St. Moritz und das Engadin bequem von zu Hause aus erkunden. Der 2014 erschienene Film Die Wolken von Sils Maria erzählt von dem intensiven Beziehungsgeflecht um die alternde Schauspielerin (Juliette Binoche), die sich mit ihrer Assistentin (Kristen Stewart) zum Proben in die dramatische Kulisse bei Sils Maria zurückzieht. Arnold Fanck dokumentierte die Malojaschlange in seinem Film von 1924 Das Wolkenphänomen von Sils Maria.

Datum
Februar 2021
Text
Engadin St. Moritz AG
Fotos
St. Moritz