ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 4_close 4_open 8_close8_open9_close9_open10_close10_open Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_incstm_booking_bus_railway_incstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass Astm_booking_hotel_skipass Bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk
Alt text

Das volle Bergsommer-Programm - St. Moritz pur

72 Stunden St. Moritz

Tag 1

8.00 Uhr: Frühstück in der «Hauser»-Confiserie

Ob ein ausgiebiges Frühstück oder ein gemütlicher Brunch: In dem Familienbetrieb im Zentrum von St. Moritz kommt ausschliesslich Gebäck aus der eigenen Bäckerei auf den Tisch, sowie an den Wochenenden auch hausgemachter Zopf, Birchermüesli und Fruchtsalat.

9.00 Uhr: Vespa-Cruise

Eine Prise «Italianità» in den Bündner Bergen: Entdecken Sie auf eigene Faust mit der Vespa St. Moritz und die Umgebung. Für eine längere Tour an den Lago di Como, einer der schönsten Seen Europas, wählen Sie die «Vespa Experience» im St. Moritz Ferienshop.

11.30 Uhr: Spaziergang zum «CheCha»

Der gemütliche Aufstieg gibt einen wunderbaren Ausblick über die Skyline von St. Moritz preis. Alternativ nehmen Sie vom Dorfzentrum aus die Standbahn zur Chantarella-Station.

12.15 Uhr: Lunch auf der «CheCha»-Terrasse

Auf der mit Engadiner Blumen dekorierten «La Terrazza» des Gourmet-Restaurants lassen sich Gourmet-Gerichte geniessen – fantastische Weitsicht über die Berge und das Hochtal inklusive.

14.00 Uhr: Spaziergang zum Museum Engiadinais

Herzstück der Ausstellung bilden die bis zu 500 Jahre alten Stuben, die einen wertvollen Einblick in vergangene Engadiner Lebenswelten geben.

16.00 Uhr: Wine Tasting Bike Tour

Zuerst wird auf dem Fahrradsattel die Natur erkundet, bevor es zu einer Wein-Degustation in die sympathische Beiz «La Scarpetta» geht.

19.30 Uhr: Dinner in der «Krone»

Traditionelle Gerichte neu und kreativ interpretiert: Die junge Crew im historischen Restaurant setzt auf eine innovative und erlebnisreiche Küche.

Tag 2

7.30 Uhr: Frühstück im Berghotel «Randolins»

Der Tag startet hier mit einem reichhaltigen Frühstück mit herrlicher Aussicht auf Corvatsch & Co.

9.00 Uhr: Anreise nach Bahnhof Punt Muragl und Fahrt zur Bergstation

Mit der über 100 Jahre alten Standseilbahn geht es hoch auf die Bergstation Muottas Muragl.

10.00 Uhr: Wanderung Muottas Muragl zur Segantinihütte

Der aussichtsreiche Panoramaweg lockt mit einem einmaligen Blick auf die Oberengadiner Seenlandschaft und das Berninamassiv.

12.30 Uhr: Mittagessen in der Segantinihütte

Die Hütte, die die letzte Heimat des gefeierten Malers war, ist einer der spektakulärsten Aussichtspunkte des Oberengadins. Weht auf dem Schafberg die Schweizerfahne, sind das Restaurant in der Hütte und die Sonnenterrasse geöffnet. Wer sich im Anschluss an die Segantini-Wanderung weiter mit dem Künstler befassen möchte, dem wird das exklusiv im St. Moritz Ferienshop buchbare «Giovanni Segantini - Private»-Package empfohlen: Nach einer Privatführung durch Segantinis Atelier folgt ein Candlelight-Dinner in seiner Privatresidenz in Maloja.

Alt text

14 Uhr: Abstieg zur Alp Languard

Nach dem steilen Abstieg zur Alp Languard wird der Sessellift nach Pontresina genommen und von dort aus die RhB zurück nach St. Moritz.

17.30 Uhr: Apéro in der «Pavarotti»-Bar

Die Weinbar gilt in St. Moritz als eine Institution, wozu neben der phänomenalen Wein-Selektion und dem farbenfrohen Interieur insbesondere auch der herzliche Gastgeber Deny Mainente beiträgt.

18.30 Uhr: Abendessen im «Kulm Country Club»

Das lässige Szene-Restaurant mit Bar im alpinen Stil wartet mit einer modernen, italienisch-mediterranen Küche auf.

21.30 Uhr: Drive-In-Cinema

Jeweils donnerstags bis sonntags verwandelt sich im Juli und August der Kulm Park in ein Autokino, das den Charme vergangener Jahre zelebriert. Auf die grosse Leinwand projiziert werden Filmklassiker verschiedener Jahrzehnte.

Alt text

Tag 3

7.30 Uhr: Stand-up-Paddle-Board & Breakfast

Nach einer frühmorgendlichen Tour auf dem Stand-up-Paddle-Board gibt es als Belohnung ein leckeres Frühstück vom «Campo Base»-Team.

11.00 Uhr: Sesselbahn Suvretta oder Spaziergang nach Randolins

Entweder kann der Suvretta-Sessellift nach Randolins und ins Wandergebiet Corviglia Piz Nair genommen werden, oder man wählt den Weg zu Fuss.

11.30 Uhr: Spaziergang zur «Trutz»

Unterwegs zum legendären Bergrestaurant wird man mit einem wunderbaren Ausblick über die umliegenden grünen Wiesen und die Oberengadiner Seenlandschaft belohnt.

12.00 Uhr: Mittagessen auf der «Trutz»-Terrasse

Auf der gemütlichen Sonnenterrasse mit toller Aussicht stehen währschafte Gerichte wie Gerstensuppe, Linseneintopf und Polenta auf der Karte. Ein Must sind auch die süssen Köstlichkeiten wie Kaiserschmarrn, Streuselkuchen oder Apfelstrudel.

15.00 Uhr: Hallenbad und Spa Ovavera

Ob beim Relaxen im Spa-Bereich oder beim Badespass in einem der zahlreichen Schwimmbecken: In der modernen Anlage findet sich etwas für jeden Geschmack.

17.30 Uhr: Forum Paracelsus

Die Badekultur von St. Moritz reicht bis ins Jahr 1'400 vor Christus zurück. Im neu restaurierten Forum Paracelsus wird die spannende Geschichte der Mineralquellen von St. Moritz mittels Audiostationen und Touchscreens weitergegeben.

ovaverva St. Moritz
Heilbad St. Moritz

18.30 Uhr: Apéro Food-Pop-up Ludains

Das coole temporäre Restaurant überzeugt mit einer lockeren und unkomplizierten Atmosphäre.

20.00 Uhr: Dinner in der «Chesa Veglia»

In den traditionsreichen Räumlichkeiten des 1658 erbauten Bauernhauses werden italienische Spezialitäten aufgetischt. Ein ganz besonderer Gaumenschmaus ist die «Pizza Dama Bianca» mit Trüffel, pikantem Parmesan und zartem Büffelmozzarella.

Chesa Veglia St. Moritz