ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 4_close 4_open 8_close8_open9_close9_open10_close10_open Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_incstm_booking_bus_railway_incstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass Astm_booking_hotel_skipass Bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk
Default alt text

Atelier Giuliano Pedretti

Celerina

Mit einer unbeirrbaren Folgerichtigkeit untersuchte Giuliano Pedretti (1924-2012), letzter Vertreter der klassischen Moderne, die Herausforderungen der Bildhauerei: Raum und Existenz. Kunst war für ihn nie ein «Gag». Stets ging es dem dynamischen Engadiner Künstler «um das Schöpferische - etwas künstlich Lebendiges, um eine Gegenkraft zur Natur, um ein geistiges Über- und Weiterleben gegen den Zerfall der Welt, gegen den Tod und die Zeit.»

Eine «atemberaubende künstlerische Entwicklung» (NZZ) zeichnet das Oeuvre des Schweizer Bildhauers Giuliano Pedretti aus. Seine komplexe Formensprache entwickelte er im virtuosen Umgang mit Licht und Schatten, mit den physikalischen Dimensionen, mit der Vertikalität und Asymmetrie.

Führungen und Film jeweils von 15.00 - 18.00 Uhr

 

ab 18. Juni 2021

Kunsthistorische Führungen der Ateliers Pedretti auf Anfrage bei:

T +41 79 536 54 35 Ulrich Suter

T +41 81 852 35 31 Kulturarchiv Oberengadin

T +41 81 826 52 24 Kulturbüro KUBUS Sils

LAGE
LAGE