ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 4_close 4_open 8_close8_open9_close9_open10_close10_open Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_incstm_booking_bus_railway_incstm_booking_hotel_skipass Astm_booking_hotel_skipass Bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc
Themenzentrierte Sonderführung im Segantini Museum

Themenzentrierte Sonderführung im Segantini Museum

Segantini Museum
Event
23. Februar
Dr. Mirella Carbone, künstlerische Leiterin des Segantini Museums, führt Sie zum Thema «Der Tod als Janusgestalt-Widerpart oder Verbündeter des Lebens?» exclusiv durch das Segantini Museum

Auf einen Blick

Datum
23.Februar 2020
Sonntag 23.2.2020 Ab 17:00
Ort
Segantini Museum
Preis
CHF 30.00
Links
Weitere Informationen
www.segantini-museum.ch
info@segantini-museum.ch
+41 (0)81 833 44 54

Giovanni Segantinis (1858-1899) Kindheit wurde vom Tod überschattet. Nur wenige Monate nach seiner Geburt starb der um sechs Jahr ältere Bruder bei einem Brand; ihm folgte 1865 die Mutter, die von Giovannis Geburt an bettlägerig gewesen war, und ein Jahr später auch der Vater. Leitmotivisch begleitet das Thema Tod die gesamte künstlerische Produktion des Malers, von den spätromantischen Frühwerken der Brianza-Zeit (Vater ist tot, 1882) bis zu den späten symbolistischen Gemälden (Glaubentrost, 1895-96, Vergehen, 1898-99). Selbst bei Segantinis Selbstporträts spielt es eine wichtige Rolle.

Anhand ausgewählter Beispiele aus der museumseigenen Sammlung und gestützt auf Originaltexte des Malers versucht Konservatorin Mirella Carbone, den vielgestaltigen Charakter dieser für Segantini zentralen existentiellen Thematik ans Licht zu bringen.

Auf einen Blick

Datum
23.Februar 2020
Sonntag 23.2.2020 Ab 17:00
Ort
Segantini Museum
Preis
CHF 30.00
Links
Weitere Informationen
Segantini Museum
Via Somplaz 30
St.Moritz

www.segantini-museum.ch
info@segantini-museum.ch
+41 (0)81 833 44 54